Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Pkw prallt gegen Baum – Fahrer lebensbedrohlich verletzt

22-jähriger Autofahrer lebensbedrohlich verletzt

CASTELL, LKR. KITZINGEN. Bei einem Verkehrsunfall ist am Sonntagvormittag ein 22-jähriger Autofahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Er kam mit seinem Pkw alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Unfallaufnahme erfolgt durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen.

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen war der 22-Jährige kurz nach 10.30 Uhr mit seinem Opel von Castell in Richtung Wiesenbronn unterwegs. Offenbar geriet der Pkw kurz vor Trautberg in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts ins Bankett. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Opel mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Der 22-Jährige am Steuer erlitt bei dem Verkehrsunfall schwerste Verletzungen. Verkehrsteilnehmer befreiten ihn aus dem Fahrzeugwrack und setzten den Notruf ab. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeiinspektion Kitzingen geführt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde auch ein Sachverständiger eingeschaltet. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsmaßnahmen bleibt die Straße zwischen Castell und Wiesenbronn in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird durch die Einsatzkräfte vor Ort umgeleitet.

Neben Polizei und Rettungsdienst befinden sich auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Castell und Wiesenbronn im Einsatz.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT