Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

s.Oliver Würzburg schicken Coleman nach Hause

Kein Vertrag wegen Knöchelverletzung

Großes Pech für Marqueze Coleman: Die medizinische Abteilung von s.Oliver Würzburg hat eine Verletzung am linken Knöchel des 22-Jährigen entdeckt, die eine Operation erforderlich macht. Der Vertrag mit dem Aufbauspieler kommt daher wegen des nicht bestandenen Medizin-Checks nicht zustande. Marqueze Coleman wird am Montag in die USA zurückkehren.

Medizin-Check nicht bestanden

„Es handelt sich um eine Verletzung, die offenbar von seinen Ärzten in den USA nicht entdeckt oder falsch eingeschätzt wurde. Es tut uns sehr leid für Marqueze, aber in diesem Fall bleibt uns nichts anderes übrig, als ihn wieder nach Hause zu schicken Er hat den Medizincheck nicht bestanden, muss am Knöchel operiert werden und würde uns danach lange Zeit nicht zur Verfügung stehen“, so s.Oliver Würzburg Geschäftsführer Steffen Liebler.

Headcoach Doug Spradley ist bereits mit Hochdruck auf der Suche nach einem Ersatz für den Rookie, der als Backup von Jake Odum auf der Spielmacherposition vorgesehen war.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung von s.Oliver Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT