Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Raus aus Würzburg – sommerliche Ausflugstipps

Urlaub daheim

August heißt Urlaubszeit und große Ferien! Viele liegen bereits irgendwo am Strand und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen, doch viele bleiben auch zuhause und machen Urlaub in unserem schönen Frankenland.

Urlaub auf Balkonien

Auch bei uns gibt es tolle Ziele, die perfekt für einen Kurzurlaub sind. Wir freuen uns in den Kommentaren auf weitere Tipps!

Für Wasserratten: Die Badeseen

Erlabrunner Badesee

Der See, der Würzburg am nächsten liegt und dazu noch in der schönen Natur, ist der Erlabrunner Badesee etwa 10 km nördlich der Stadt. Am einfachsten erreicht man ihn zwar mit dem Auto, dafür stehen zwei Parkplätze zur Verfügung. Aber auch mit dem Rad kommt man noch ans Ziel, zumal der Main-Radwanderweg direkt am See vorbeiführt. Mit der Buslinie 52 gelangt Ihr ebenfalls an den See, hier auf die Haltestellen Badesee/Süd und Badesee/Nord achten. Außer dem kühlen Nass erwarten Euch hier große Liegewiesen, ein Kinderspielplatz, Grillstellen, ein Volleyballfeld, Tischtennisplatten und bei schönem Wetter auch ein Imbiss. Der Eintritt ist frei, Hunde sind jedoch nicht zugelassen.
Adresse: Staatsstraße (ST) 2300 zwischen Würzburg und Zellingen, 97250 Erlabrunn.

Hörblacher Badesee

Der Hörblacher Badesee befindet sich im Landkreis Kitzingen, genauer gesagt in der Großlangheimerstraße in Schwarzach am Main/Ortsteil Hörblach und liegt rund 32 km von Schweinfurt entfernt. Aufgrund des klaren Wassers ist dieser Badesee ein richtiger Geheimtipp. Liegeflächen, Parkplätze, sowie ein kleiner Kiosk sind vorhanden.

Hier sind Hunde erlaubt.

Adresse: Hörblacher Badeesee, Großlangheimer Straße, 97359 Schwarzach.

Weitere Badeseen in der Region gibt es in der Badeseen-Map.

Für Radler: Sommerhausen

Sommerhausen nennt sich selbst „Das Tor zu Kunst und Weinkultur“ und ist vor allem mit dem Fahrrad, aber natürlich auch mit dem Auto, einen Ausflug wert. Je nach Startpunkt in Würzburg geht es etwa 14 Kilometer nach Sommerhausen im Maintal. Direkt gegenüber liegt übrigens Winterhausen.

Fahrradtouren in der Region

In Sommerhausen können vor allem der bekannte Frankenwein, aber auch Theater und Kunst genossen werden. Gleich zwei Theater gibt es hier, das bekannte Torturmtheater und das Theater Sommerhaus. Im Sommer finden hier jeden Samstag um 10 Uhr Gästeführungen statt, es gibt Theateraufführungen und Weinbergswanderungen. Tipp: Einen Wildpark mit Streichelzoo gibt es hier übrigens auch!

Für Adrenalinjunkies: Wake Park Thulba

Für alle Abenteuerlustigen lohnt sich garantiert ein Besuch im Wake Park Thulba. Der See mit Wakeboard Parcours liegt am Rande von Thulba inmitten schöner Natur. Hier kann man in Hochgeschwindigkeit auf dem Wakeboard oder den Wasserskiern über das Wasser flitzen. Wer noch nie auf so einem Board gestanden war, wird durch die professionelle Einweisung des Personals die Funsportart relativ schnell erlernen und mit Sicherheit riesen Spaß dabei haben. Für Könner gibt es im Wasser mehrere Hindernisse wie große und kleine Kicker. Wer einen Kurzurlaub plant, kann sich sogar eine gemütliche Blockhütte am See in Thulba mieten.

Für Outdoorfreaks: KissPark Bad Kissingen

Circa eine Dreiviertel Stunde von Würzburg entfernt gibt es einen echt außergewöhnlichen Freizeitpark. Auf 16.000 Quadratmetern kann man sich hier so richtig austoben – Action hoch zehn ist angesagt! Eine Steilwand erklimmen, mit dem Flying Fox einen waghalsigen Flug über den Outdoor-Park wagen oder Paintball spielen – hier ist echt alles möglich. Auch eine verrückte Westernstadt gibt es. Damit man nie die Orientierung verliert, gibt es sogar ein Survival-Training mit ausgebildeten Guides. Wer es gemütlich angehen lassen will, bucht eine Kanu-Tour auf der fränkischen Saale, geht zum Bogenschießen oder erkundet den Park per Segway. Im KissPark  gibt es unzählige Attraktionen – vorbeikommen lohnt sich.

Für Romantiker: Der Rokokogarten in Veitshöchheim

Der Rokokogarten in Veitshöchheim ist einer der schönsten in Deutschland und an einem (nicht zu heißen) Sommertag auf jeden Fall einen Spaziergang wert. Hin kommt man entweder mit dem Auto über die B27 oder in den Sommermonaten mit dem Ausflugsschiff. Die Fahrt auf dem Main entlang dauert etwa 45 Minuten.

Der kleine Ort Veitshöchheim mit den verwinkelten Gassen ist besonders malerisch. Im Rokokogarten selbst gibt’s viel zu sehen: Teiche, kleine Sitzgelegenheiten, Engelsstatuen und das Muschelhaus. Dieses ist total beeindruckend, da wirklich und völlig aus kleinen Muscheln gebaut. Zum Flanieren durch den Garten schmeckt eine Wundertüte vom Eis Stephan besonders lecker.

Würzburg im WüShop

Und für alle, die Würzburg für längere Zeit verlassen haben oder einfach nie wieder wegwollen, gibt’s in unserem WüShop tolle Geschenke, Mitbringsel, Souvenirs und Nützliches. Postkarten, Kalender, Bücher, Buttons und noch vieles mehr der schönen Domstadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT