Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zwei Jugendliche von mehreren Personen geschlagen und getreten

Vier Tatverdächtige unerkannt geflohen

NEUSTADT AM MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Am späten Montagabend sind zwei Jugendliche von mehreren Personen mit Schlägen und Tritten traktiert worden. Die vier Tatverdächtigen konnten unerkannt flüchten. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Würzburg geführt.

Iraker & Syrer geschlagen und getreten

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen trafen zwei 17-Jährige, ein irakischer und ein syrischer Staatsangehöriger, zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr im Bereich des Klosterhofs auf die vier späteren Tatverdächtigen. Aus noch ungeklärter Ursache wurden die zwei Jugendlichen von den vier Personen unvermittelt geschlagen und am Boden liegend getreten. Nachdem im Nahbereich ein Fahrzeug auftauchte, ließen die Tatverdächtigen von den Opfern ab und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung.

Beide Jugendliche leicht verletzt

Die beiden Jugendlichen begaben sich erst am Folgetag zur Polizeiinspektion Lohr und erstatteten Anzeige. In der Nacht selbst begaben sie sich die beiden Leichtverletzten jedoch noch selbstständig zur ambulanten Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus.

Zeugen gesucht

Von den vier Tatverdächtigen kann nur einer wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • 20 Jahre alt
  • schlank
  • trug eine Basecap

Die drei weiteren Personen können nicht beschrieben werden.

Die Kriminalpolizei Würzburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder die Tat beobachtet haben, sich unter Tel. 0931/457-1732 oder bei der Polizeiinspektion Lohr, Tel. 09352/8741-0, zu melden. Insbesondere der Fahrzeugführer des oben genannten Pkw wird gebeten sich zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT