Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Sportferienfreizeit startet wieder

Über 30 Sportarten

Reiten, Tennis, Basketball, Rhönrad, Wasserski, Klettern… Dies ist nur ein kleiner Auszug der Sportarten, die ab Montag, 1. August 2016, für 19 Tage im Rahmen der Sportferienfreizeit auf dem Sanderrasen angeboten werden. Über 30 eigens geschulte Betreuer sorgen sich um das Wohl der Kleinen, bis zu 250 Kinder werden täglich erwartet. Sehr gut angekommen ist auf vielfachen Wunsch der Eltern, dass Kinder in ihre Gruppe nicht mehr nach Jahrgang sondern nach Klassenzugehörigkeit (orientiert am Schuljahr 2015/2016) eingeteilt werden.

Einteilung nach Schulklassen

Damit ergeben sich eine Vorschulgruppe sowie je eine Gruppe für die erste bis sechste Klasse. Somit haben Klassenkameraden die Möglichkeit, gemeinsam in einer Gruppe zu sein und die ersten Tränen bei der Anmeldung können gleich vermieden werden. Mindestens sechs Jahre alt muss man sein um mitmachen zu können, maximal darf man im laufenden Schuljahr die sechste Klasse besucht haben und höchstens 13 Jahre alt sein.

Flexible Anmeldung

Der Fachbereich Sport der Stadt Würzburg bietet diesen Service für Würzburger Familien nun schon seit einigen Jahren an. Unterstützt wird er von Susanne Schäflein und Fabian Müller, die wieder die operative Freizeitleitung übernommen haben und sich auf ihren Einsatz in dieser Verantwortung sehr freuen. Beide waren bereits viele Jahre als Betreuer aktiv und als Kinder schon selbst Teilnehmer des Ferienangebotes. Besonders stolz sind die Veranstalter darauf, dass Eltern jeden Morgen aufs Neue entscheiden können, ob ihre Kinder die Sportferienfreizeit besuchen sollen. Natürlich bedeutet dies eine große Herausforderung für die Organisation. Dennoch möchte die Stadt Würzburg an diesem flexiblen Service festhalten, um den Familien eine spontane Gestaltung der Ferienzeit zu ermöglichen. Ein besonderer Dank geht an alle Sportvereine, die das Programm der Freizeit mit ihren Übungsleitern unterstützen.

Wie funktioniert es?

Die Sportferienfreizeit findet vom 1. bis 26. August 2016 montags bis freitags statt und richtet sich an Familien, die in der Stadt Würzburg leben. Zwischen 8.00 Uhr und 8.45 Uhr können die Kinder morgens an den Sanderrasen in der Virchowstraße gebracht und zwischen 16 und 16.30 Uhr dort wieder abgeholt werden. Wichtig: Am ersten Tag der Teilnahme muss ein Erziehungsberechtigter dabei sein, der das einmalige Anmeldeformular (mit Fragen nach der Notfalltelefonnummer, Allergien etc.) ausfüllt. Danach können die Kinder selbstständig kommen. Morgens wird der Tagesablauf besprochen und falls gewünscht das Mittagessen gleich mit bestellt (Kosten 4,00 €). Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Kinder im Besitz eines Ferienpasses „Großwabe“ (Sommerferienkarte) sind, denn nicht alle Programmpunkte finden am Sanderrasen statt. Daher brauchen die Kleinen in jedem Fall eine Fahrkarte, um flexibel in der Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren zu können.

Kosten fallen abgesehen von dem Mittagessen keine an, bei besonderen Programmpunkten kann ein Kostenbeitrag von circa 4 € entstehen, der aber im Vorfeld bekannt gegeben wird. Mehr Informationen sowie das Anmeldeformular

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT