Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nachbarn mit Waffe bedroht: Festnahme

Softairwaffe sichergestellt

GEROLDSHAUSEN, LKR. WÜRZBURG. Ein amtsbekannter, junger Mann soll am Mittwochvormittag seinen Nachbarn mit einem „Gewehr“ bedroht haben.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Land nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. In seiner Wohnung stellten die Beamten unter anderem eine Softairwaffe sicher, die einer scharfen Waffe optisch ähnelt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung wurde eingeleitet.

Mit Gewehr bedroht

Kurz nach 10.00 Uhr war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung eingegangen, dass der Mann seinen Nachbarn mit einem Gewehr bedroht haben soll.

Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass eine scharfe Waffe im Spiel ist, machte sich sofort ein Großaufgebot der Polizei auf den Weg nach Geroldshausen.

Nachdem die Beamten das Wohnhaus des Tatverdächtigen umstellt hatten, ließ er sich widerstandslos festnehmen.

Mehrere Waffen sichergestellt

Bei der folgenden Durchsuchung seiner Wohnräume stellten die Ordnungshüter unter anderem eine Schreckschuss-, eine Softair-Langwaffe und einige Messer sicher.

Der offenbar psychisch Belastete wurde zur Dienststelle gebracht und befindet sich nach wie vor in Polizeigewahrsam.

Bezüglich einer möglichen Einweisung in ein Bezirkskrankenhaus wurde inzwischen das Landratsamt Würzburg als zuständige Behörde eingeschaltet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT