Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Renovierungsarbeiten mitten in der Nacht

Mit Rohr auf Anwohner losgegangen

WÜRZBURG/INNENSTADT. Nachdem ein 30-Jähriger in der Nacht zum Montag gegen 0:30 Uhr in seinem Lokal Renovierungsarbeiten durchführte und sich ein 34-jähriger Anwohner daraufhin wegen der Lärmbelästigung bei ihm beschwert hatte, ging der Verantwortliche während des daraus resultierenden Streitgesprächs plötzlich mit einem Kupferrohr auf den Zeugen los.

Der Angegriffene rannte in sein Haus zurück und verständigte von dort die Polizei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der man tatsächlich zu nachtschlafender Zeit Renovierungsarbeiten durchführte.

Mit den Vorwürfen konfrontiert, gab er das Kupferrohr freiwillig heraus.

Das Rohr wurde sichergestellt und die Arbeiten unterbunden. Gegen den 30 Jährigen wird nun wegen gefährlicher versuchter Körperverletzung ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT