Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Sattelzug in Schlangenlinienfahrt

Mit über 2 Promille auf der A7

ESTENFELD, LKR. WÜRZBURG. Am Freitagabend war ein Lasterfahrer betrunken auf der A 7 unterwegs. Autobahnpolizisten konnten ihn rechtzeitig, bevor ein Unglück passiert war, aus dem Verkehr ziehen.

Gegen 21:00 Uhr hatten Verkehrsteilnehmer beobachtet, wie ein Sattelzug zunächst in Schlangenlinien in Richtung Ulm und dann in einen Parkplatz bei Estenfeld fuhr. Die Zeugen verständigten die Polizei.

Stark betrunken

Bei der Kontrolle des 48-jährigen Lasterfahrers stellten die Beamten fest, dass er stark betrunken war. Ein Test ergab einen Wert von über 2,3 Promille. Der Mann wurde mit zur Dienststelle genommen, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Außerdem musste er die restliche Nacht in der Zelle verbringen.

Da er keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, ordnete die Staatsanwaltschaft für die zu erwartende Strafe wegen Trunkenheit im Verkehr eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren Tausend Euro an. Der Mann hat mit dem Entzug der Fahrerlaubnis zu rechnen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT