Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Veränderter ÖPNV-Fahrplan in den Sommerferien

Ab 30.07.2016 gilt wieder der Sommerferienfahrplan

Für den Zeitraum der bayerischen Sommerferien vom 30.07.2016 bis 12.09.2016 verkehren die Straßenbahnen in Würzburg wieder nach dem Sommerferienfahrplan. Auch bei manchen Omnibuslinien treten Fahrplanänderungen in Kraft.

Änderungen des Straba-Taktverkehrs

Ab dem 30.07.2016 verkehren ausschließlich die Straßenbahnlinie 4 (mit Fahrt über den Hauptbahnhof) und die Straßenbahnlinie 5 (mit Fahrt über Athener Ring) – an Werktagen von Montag bis Samstag jeweils in einem 10-Minuten-Takt. An der Juliuspromenade besteht generell Anschluss zwischen den Linien 4 und 5, wodurch für die Fahrgäste das sichere Umsteigen in alle Richtungen gewährleistet ist.

Mit Änderung des Straßenbahn-Taktverkehrs ändern sich in der Folge auch die Abfahrtszeiten an einzelnen Haltestellen wie beispielsweise dem Hauptbahnhof sowie Anschlusszeiten an einzelne Omnibusse.

Omnibusverkehr

Die Omnibuslinie 114 entfällt während der Sommerferien. Die Omnibuslinie 214 wird aufgrund der starken Nachfrage nicht die kompletten Sommerferien entfallen, sondern verkehrt während der ersten Ferienwoche (01.08.16 bis 05.08.16) und in den beiden letzten Ferienwochen (29.08.16 bis 12.09.16) mit einem verkürzten Linienfahrweg bis zur Haltestelle „Universitätszentrum“. Die Omnibuslinie 10 verkehrt im 20-Minuten-Takt, die Omnibuslinien 6 und 16 Montag bis Freitag im 15-Minuten-Takt.

Ab Dienstag, 13.09.2016 tritt dann wieder der normal gültige Fahrplan in Kraft.

Den Sommerferienfahrplan gibt es als pdf-Datei im Internet unter www.wvv.de oder www.vvm-info.de sowie in der Mein Franken-App. Als gedrucktes Fahrplanheft liegt es ab sofort im WVV-Kundenzentrum am Sternplatz kostenlos aus.

Hintergrund Sommerferienfahrplan

Die WVV schafft Mobilität für Stadt und Region mit dem leistungsfähigen Verkehrsmittel Straßenbahn und mit dem Bus. Zuverlässig und umweltschonend. Würzburg ist eine ausgeprägte Schul- und Studentenstadt. Viele Fahrgäste verreisen in den Ferien oder haben Urlaub, daher wird das Fahrtenangebot von Straßenbahnen und manchen Bussen an den Bedarf der Kunden angepasst. Dies ist effizienter und vermeidet unnötige oder halbleere Fahrten.

Diesr Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der WVV.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT