Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit gestohlenem Führerschein auf A3

Gespannfahrer überholt verbotswidrig

WÜRZBURG. Am Dienstagvormittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der gleich gegen mehrere Gesetze verstoßen hatte und stellten ein entwendetes Dokument sicher.

Gegen 10:20 Uhr fiel den Autobahnpolizisten ein Pkw-Gespann mit niederländischen Kennzeichen auf, das in der Überholverbotszone bei Würzburg überholte. Bei der Kontrolle händigte der 49-jährige Fahrer aus Südosteuropa den Ordnungshütern seinen nationalen Führerschein der Klasse B und ein „Dokument“ aus, das wie ein Internationaler Führerschein gestaltet war.

Dieses stellte sich jedoch als Phantasiedokument heraus. Sein gültiger Führerschein war aber zum Führen des Pkw mit dem 2-Tonnen-Anhänger nicht ausreichend: ein Führerschein der Fahrerlaubnisklasse BE war erforderlich.

Führerschein sicher

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fiel den Beamten dann noch ein niederländischer Führerschein in die Hände. Dieses Dokument gehörte einem anderen Mann und war ihm Anfang dieses Jahres abhandengekommen.

Gegen den 49-Jährigen wird nun – neben der Ahndung der Ordnungswidrigkeit – wegen Unterschlagung und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Da er keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Sicherheitsleistung fällig und er musste mehrere hundert Euro sofort zahlen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT