Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Betriebsunfall auf Kiliani: Schausteller-Mitarbeiter schwer verletzt

Lebensbedrohliche Verletzungen

ZELLERAU. Bei einem Betriebsunfall auf dem Kiliani-Festplatz ist am späten Sonntagabend ein 38-Jähriger schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Mann nach einer Erstversorgung in ein Würzburger Krankenhaus. Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt geführt.

Von Stahltreppe am Kopf getroffen

Kurz vor 23.00 Uhr fand der Betreiber eines „Fun-Houses“ seinen schwer verletzten Mitarbeiter, der an der rückwärtigen Seite des Gebäudes auf dem Boden lag. Möglicherweise war der 38-Jährige vom Geländer einer Stahltreppe am Kopf getroffen worden.

Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Nach aktuellen Erkenntnissen ist sein Gesundheitszustand nach wie vor kritisch.

Wie es zu dem Betriebsunfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, in die auch die Berufsgenossenschaft und das Gewerbeaufsichtsamt eingebunden sind.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT