Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mittel für den zweiten Bauabschnitt genehmigt

Rund 10 Millionen

Dem zweiten Bauabschnitt für die Erschließung und Masterplanung am Campus Hubland Nord steht nichts mehr im Wege: der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags bewilligte rund 10 Millionen Euro für den Ausbau des Fernwärmenetzes, die Erweiterung der Elektroversorgung sowie den Abbruch von drei ehemaligen Wohngebäuden der US-Streitkräfte. Würzburgs Landtagsabgeordneter Oliver Jörg hatte sich beim Vorsitzenden des Haushaltsausschusses Peter Winter für eine zügige Freigabe der Mittel eingesetzt.

Anschluss an Fernwärmenetz

Wie Jörg mitteilt, sollen das Familienzentrum und das Beratungszentrum der Universität sowie das neu zu bauende Studentenwohnheim an das Fernwärmenetz angeschlossen werden. Das neue Wohnheim wird an der Stelle dreier ehemaliger US-Wohngebäude errichtet. Die Häuser können wegen gravierender baulicher Mängel nicht mehr weiter genutzt werden und werden im Zuge des zweiten Bauabschnitts abgerissen.

Neue Stromversorgung

Wegen weiterer im Bau befindlicher Gebäude – für die Anorganische Chemie, die Nanosystemchemie und den Forschungsbereich Topologische Isolatoren – muss auch die Stromversorgung erneuert werden. Der vorhandene Anschluss an das öffentliche Netz ist voraussichtlich 2017 an seiner Kapazitätsgrenze angelangt. Am Campus Nord entsteht deshalb eine neue Anbindung mit ausreichenden Reserven für die kommenden Jahre. Neben der Mittelspannungstrasse wird der Bau einer Übergabestation mit entsprechenden Transformatoren notwendig. Das oberirdische Bauwerk ist westlich des Neubaus für die Graduiertenschule mit einem zurückhaltenden Erscheinungsbild geplant.

Erster Bauabschnitt fast abgeschlossen

„Mit Riesenschritten geht es weiter auf dem Campus“, freut sich Jörg über die Genehmigung der Teilkosten. Der erste Bauabschnitt im Umfang von rund 12 Millionen Euro mit der Erneuerung des Fernwärmeanschlusses, der Erneuerung der Netzersatzanlage sowie der Erschließung der Mensateria ist bereits nahezu abgeschlossen.

Campus-News

Alle Themen rundum das Geschehen an Würzburgs Hochschulen gibt es in der Campus Rubrik sowie in den Facebook Gruppen “Uni Würzburg” und “FHWS Würzburg-Schweinfurt“.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Bayerischen Landtages / Abgeordnetenbüro Oliver Jörg.

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT