Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Kickersstadion kann ausgebaut werden

Plänen zugestimmt

Es gibt Neuigkeiten vom Zweitligisten FC Würzburger Kickers: Laut Bericht der Mainpost kann das Stadion kuzfristg ausgebaut werden, so dass es den Anforderungen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) entspricht. Am Donnerstagabend gab der Bau- und Ordnungsausschuss des Würzburger Stadtrates einstimmig seine Zustimmung.

Zukünftig 13.100 Zuschauer

Die Bauarbeiten sollen bis zum ersten Heimspiel am 14. August abgeschlossen sein. Laut Mainpost wird die Gegengerade mit einer Stahltribüne überbaut. Diese rückt dann nähr an den Spielfeldrand heran und wird insgesamt höher.

Alle Kickers-News

Außerdem wird der Zuschauerblock Z überdacht und saniert. Somit gibt es zusätzliche 210 Sitzplätze im Stadion. Die Flyeralarm-Arena wird also künftig 13.100 Zuschauer beheimaten können. Die Mindestanforderung der DFL liegt bei 12.500.

Neues VIP-Zelt

Auch im VIP-Bereich ändert sich laut Mainpost etwas. Für die neue Saison befristet, wird das VIP-Zelt zukünftig zweistöckig sein. Das Dach des Konstruktes soll zwar weiterhin aus Zeltmaterial bestehen, die Außenwände würden aber aus festerem Material bestehen, das schalldichter ist. Das neue Zeltgebäude soll Platz für 500 Personen haben.

Des weiteren wurde sich laut Mainpost für eine Umnutzung des Rasennebenplatzes ausgesprochen. Zukünftig wird dort der vorgeschriebene Notbehandlungsplatz der Rettungsdienste zu finden sein. Auch für die Übertragungswagen der Fernsehsender soll hier Platz sein. Zudem soll die Schallschutzwand bis hinter die Gaststätte verlängert werden.

News per Push

Alle Sportergebnisse direkt nach Abpfiff und weitere Sportnews aus Würzburg gibt es per Pushmeldung direkt auf das Smartphone. Einfach App kostenlos für Apple oderAndroid auf das Handy laden und immer top informiert sein!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT