Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Entwichener Strafgefangener festgenommen

42-Jähriger wieder in JVA

WÜRZBURG. Nachdem am Montag ein Strafgefangener während eines Arztbesuches entwichen war, konnte der 42-Jährige am Freitagvormittag festgenommen werden.

Beamte der Kripo Würzburg brachten den Mann wieder in die Justizvollzugsanstalt, wo er bis Januar 2017 seine Haftstrafe wegen Eigentumsdelikten absitzen wird.

Mit Pfefferspray gegen Justizbeamten

Wie bereits berichtet, hatte der 42-jährige Häftling gegen 13.15 Uhr den ihn begleitenden Justizvollzugsbeamten abgelenkt und war geflüchtet. Als der Beamte den Entflohenen wenige Meter weiter stellen wollte, gelang es dem 42-Jährigen das Pfefferspray des Justizbeamten gegen den Beamten einzusetzen.

Dieser erlitt dabei Reizungen im Augenbereich, während der Strafgefangene endgültig das Weite suchte.

In sozialer Einrichtung gefasst

Am Freitagvormittag hielt sich der 42-Jährige in einer sozialen Einrichtung für Bedürftige auf und konnte dort durch Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt festgenommen werden. Der Entflohene wurde im Anschluss zurück in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Zu der noch anstehenden Haftstrafe bis Januar 2017 erwartet den Beschuldigten jetzt zudem unter anderem eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, die die Auseinandersetzung zwischen dem Justizvollzugsbeamten und dem Häftling zu Beginn seiner Flucht am Montag in der Eichhornstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kripo Würzburg zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT