Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Lkw unter Bahnbrücke festgefahren

Fahrer verletzt

WINTERHAUSEN, LKR. WÜRZBURG. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag hat sich ein Lkw mit Kranaufbau unter einer Bahnbrücke festgefahren. Offenbar erlitt der Fahrer keine schwerwiegenden Verletzungen.

Insgesamt entstand ein hoher Sachschaden, der noch nicht genau beziffert werden kann. Durch den Unfall kommt es auch zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

Mit Kopfverletzungen in Klinik

Kurz vor 13.15 Uhr hat sich der Verkehrsunfall ereignet. Dem Sachstand nach war ein 50-Jähriger mit dem Lkw von Winterhausen in Richtung Fuchsstadt unterwegs, als er mit einem Teil des Krans an der Bahnbrücke hängenblieb. Der Fahrer war zunächst im Führerhaus eingeklemmt, er konnte jedoch von Passanten aus dem Fahrzeug befreit werden.

Der 50-Jährige aus Würzburg erlitt eine Kopfverletzung. Ein Rettungswagen brachte den Mann nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Die Polizeiinspektion Ochsenfurt wurde bei der Unfallaufnahme von der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unterstützt. Im Einsatz befinden sich außerdem Beamte der Bundespolizeiinspektion Würzburg, die Freiwilligen Feuerwehren Winterhausen, Sommerhausen und Goßmannsdorf sowie die Straßenmeisterei Ochsenfurt.

Zur Begutachtung des entstandenen Schadens an der Brücke befinden sich auch ein Sachverständiger und ein Notfallmanager der Bahn vor Ort.

Der betroffene Streckenabschnitt wurde vorsorglich für den Bahnverkehr gesperrt. Wann die Brücke für den Zugverkehr wieder freigegeben werden kann, ist von den Begutachtungen des Sachverständigen abhängig.

Hoher Sachschaden

Für den allgemeinen Verkehr bleibt für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten auch die Fuchsstadter Straße im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt.

Allein die Schadenshöhe am Lkw dürfte nach ersten Schätzungen mehr als 100.000 Euro betragen. Zum Schaden an der Brücke liegen aktuell noch keine gesicherten Erkenntnisse vor.

AKTUELLE INFO:

KBS 920: Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen

Meldung:

die Sperrung des Bahnhofes Winterhausen wurde aufgehoben und der Zugverkehr wird wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber noch mit Folgeverzögerungen.

Der erste durchgehende Zug ist:

RB 58129 Würzburg Hbf Abfahrt 18:41 Uhr – Treuchtlingen Ankunft 20:30 Uhr

Folgender Zug entfällt zwischen Marktbreit und Würzburg Hbf und wird durch einen Schienenersatzverkehr mit Bus ersetzt:

RB 58172 Marktbreit Abfahrt 18:30 Uhr – Würzburg Hbf Ankunft 18:53 Uhr.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT