Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Illegale Autorennen: Härtere Strafen für Raser

Drei Jahre Haft und Führerscheinentzug

Dauerhafter Führerscheinentzug und Haftstrafen von bis zu drei Jahren – das könnte bald Hobby-Rasern blühen. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen will härter gegen Raser und illegale Autorennen vorgehen und einen entsprechenden Gesetzesantrag durchsetzen. Demnach sollen bei Tempoverstößen der Führerschein entzogen werden und bis zu drei Jahre Haft winken.

Wie die „Rheinische Post“ berichtet, sollen Raser dauerhaft den Führerschein verlieren und bis zu drei Jahren Freiheitsentzug drohen. Einen entsprechenden Gesetzesantrag will Nordrhein-Westfalen am Freitag im Bundesrat durchsetzen.

Das Anliegen kommt parteiübergreifend bislang sehr gut an. Auch die Länder Bayern, Hessen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern haben bereits Zustimmung signalisiert und stehen hinter der Initiative.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT