Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Schrecklicher Verkehrsunfall: Frau verstirbt an Unfallstelle

Frau verstirbt an Unfallstelle

GAUKÖNIGSHOFEN, LKR. WÜRZBURG. Bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag hat eine Frau tödliche Verletzungen erlitten und ist noch an der Unfallstelle verstorben.

Zwei weitere Personen sind schwer verletzt worden und werden zur Stunde in naheliegenden Kliniken behandelt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde bereits ein Sachverständiger hinzugezogen.

Auf Kreisstraße eingefahren

Gegen 15.20 Uhr war ein mit zwei Personen besetzter Pkw auf der Kreisstraße 43 von Sonderhofen kommend in Richtung Gaukönigshofen unterwegs. Zeitgleich fuhr eine Frau mit ihrem Fahrzeug von Ritterhausen kommend auf der WÜ 49 in Richtung der Kreisstraße.

Zeugenaussagen zur Folge querte die Pkw-Fahrerin unmittelbar vor dem aus Sonderhofen kommenden und vorfahrtsberechtigten Fahrzeug die Fahrbahn.

Zwei Personen schwer verletzt

Der Pkw-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte frontal in den vor ihm die Fahrbahn kreuzenden Pkw.

Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert. Die Fahrerin des aus Rittershausen kommenden Wagens erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer des zweiten Pkw sowie sein Beifahrer wurden schwer verletzt und zur Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert.

Sachverständige vor Ort

An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Sonderhofen und Gaukönigshofen waren zur Unterstützung der Ochsenfurter Polizei mit rund 20 Mann im Einsatz.

Die Kreisstraße 49 muss für die Unfallaufnahme der Ochsenfurter Polizei und des Sachverständigen bis etwa 19:30 Uhr (Stand 19.10 Uhr) zeitweise immer wieder gesperrt werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT