Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Alkoholfreies Stadtteilfest Grombühl 2016

Ganz ohne Alkohol

Dass es auch ohne Alkohol geht, bunt, familienfreundlich und friedlich, das bewiesen die Grombühler wieder bei ihrem Stadtteilfest am 26. Juni 2016. Bereits zum 19. Mal lud die Grombühler Runde als Veranstalter Groß und Klein ein, vor und im Felix-Fechenbach-Haus gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen.

Grombühl sucht Supertalent

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Schuchardt feierte ein ganzer Stadtteil mit dem Motto „Grombühl sucht das Supertalent“. Die Grombühler Runde wollte an diesem Tag zeigen, welche verborgenen Talente sich im Stadtteil Grombühl befinden. Sowohl Kinder als auch Jugendliche zeigten ihr Können mit außergewöhnlichen Darbietungen und rissen das Publikum in ihren Bann. Eine Jugendliche namens Bojanna stach mit ihrer Performance besonders heraus, gewann mit ihrer sensationellen Stimme und sorgte so für Gänsehaut-Feeling.

Spaß für Groß und Klein

Außerdem gab es in diesem Jahr wieder eine ganze Palette an Attraktionen für Klein und Groß. In zahlreichen Aktionsständen spiegelt sich das Engagement der Grombühler wider. Es wurde einiges geboten z.B. Minidisco für Kinder zwischen drei und sieben Jahren. Hierbei wurden Tänze auf Urlaubsklassiker wie „Veo veo“,“Musicman“,… als auch aktuellen Hits vorgetanzt und die Kinder ahmten die Bewegungen nach. Diese Bewegungsformen sorgen für einen hohen Spaßfaktor.

Viele Aktionsstände

Neben dem unterhaltsamen Bühnenprogramm gab es jede Menge Aktionsstände, u. a. ein Logowettbewerb des Jugendzentrums, Kinderschminken beim Vinzentinum, Dosenwerfen beim Kinderhaus Thomaskirche, Luftballonwettbewerb der EKJFH, Torwandschießen bei der Polizei-und Jugendbeamte, Wasserspiele mit der Feuerwehr, Aktionsstand mit dem Kath. Kinder- und Jugendhort, Aktionsstand (Hindernissparcour) der Aja, Kletterwand und Hüpfburg von der KiJu, Aktionsstand der Pfadfinder, Luftkartenstand beim Kupschacker Club, Aktionsstand bei Mrs. Sporty, Windräder & Krachmacher basteln beim Familienstützpunkt, Verkaufsstand des Eine-Welt-Laden,…

Große Tombola

Darüber hinaus gab es auch in diesem Jahr wieder eine mega Tombola mit ausgezeichneten Preisen. Es wurden alle Lose in kürzester Zeit verkauft. Alle Einnahmen aus dem Fest werden für gemeinnützige Zwecke im Stadtteil verwendet, vor allem für die Kinderfreizeit in den ersten beiden Augustwochen auf dem Kupschacker.

Der Organisatoren des Festes, die Grombühler Runde, als auch Kathrin Marin, Martin Mück und Thomas Bagdas vom Jugendzentrum Grombühl, zeigte sich rundum zufrieden: „Dieses Fest hat wieder einmal bewiesen, was man gemeinsam für- und miteinander im Team bewirken kann. Egal ob Groß und Klein, alt und jung, Gast, Künstler oder Politiker viele kommen jedes Jahr wieder, weil ihnen unser alkoholfreies Fest so gut gefällt.“. Ein Dank gilt allen Helfern, die dieses Fest ermöglichen. Im kommenden Jahr können sich die Grombühler schon auf den Sonntag, 25. Juni 2017 freuen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT