Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Wegen Facebook-Account: Vater schlägt auf Tochter ein

Auf Tochter eingeschlagen

LKR. ASCHAFFENBURG. Weil sie sich einen Social-Media-Account angelegt hatte, soll am Mittwochabend ein 41-Jähriger in einer Asylbewerberunterkunft auf seine Tochter eingeschlagen haben.

Als die Jugendliche am Folgetag zur Schule kam, wurde ein Lehrer auf die Verletzungen aufmerksam und verständigte die Polizei. Jetzt ermittelt die Kripo Aschaffenburg.

Wegen Social-Media-Account

Nach vorliegenden Erkenntnissen muss sich die Tat am späten Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, ereignet haben. Der 41-Jährige lebt mit seinen beiden Kindern im Alter von 12 und 15 Jahren in einer Asylbewerberunterkunft im Landkreis Aschaffenburg.

Als der Mann dort erfuhr, dass sich seine 15-jährige Tochter einen Social-Media-Account angelegt hatte, soll er derart in Rage geraten sein, dass er mehrfach auf die Jugendliche einschlug.

Lehrer bemerkt Gesichtsverletzungen

Als die 15-Jährige am Donnerstag zur Schule kam, wurde ein Lehrer sofort auf die Gesichtsverletzungen aufmerksam. Angesprochen auf eine mögliche Ursache schilderte die Jugendliche dann den oben genannten Sachverhalt.

Sie kam zur Behandlung vorsorglich ein Krankenhaus, wo sie auch die folgende Nacht verbringen musste.

15-Jährige in Pflegefamilie

Inzwischen hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg die weiteren Ermittlungen übernommen und auch das Jugendamt wurde bereits eingeschaltet. Dieses veranlasste vorerst die Unterbringung der 15-Jährigen in einer Pflegefamilie.

Gegen den 41-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Misshandlung Schutzbefohlener eingeleitet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT