Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Repair Café: Reparieren statt wegschmeißen!

Transition Town Würzburg

Und es geht weiter: Transition Town Würzburg veranstaltet am Sonntag, 26. Juni, von 14 bis 18 Uhr das 4. Repair Café in Würzburg. Kooperationspartner sind die Vereine Nerd2Nerd und CoWorking sowie die Umweltstation der Stadt Würzburg und die Lokale Agenda 21. Die Aktion findet in den Räumen von FabLab und CoWorking Würzburg in der Veitshöchheimer Straße 14, 97080 Würzburg, statt. FabLab Würzburg ist ein Projekt des Vereins Nerd2Nerd.

Spaß und Nachhaltigkeit

Einfach kaputte Sachen hinbringen und gemeinsam reparieren. Expertinnen und Experten aus den Bereichen Elektronik, Holz, Fahrrad und Nähen/Stoff stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Der defekte Videorekorder, das lädierte Fahrrad, die schöne Bluse, der PC oder die alte Holzfigur verdienen eine zweite Chance. Die Idee dahinter ist, dass Reparieren nicht nur nachhaltig ist, sondern auch Spaß macht, Menschen verbindet, Geld spart und die Kreativität fördert.

Kaffee und Kuchen

Neben dem Reparieren selbst gibt es Kaffee und einen Kuchenbasar, damit die Wartezeit nicht zu lang wird. Außerdem wird ein offenes Programm mit Vorträgen, Filmen, Diskussionen und möglicherweise neuen interessanten Perspektiven angeboten. Für Verpflegung sowie Unterhaltung ist also gesorgt.

Ehrenamtlich

Da das Repair Café vom Ehrenamt lebt, freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Entweder als Expertin oder Experte in den oben genannten Bereichen oder mit Kuchen für den Kuchenbasar. Fragen? Gerne per Mail an mail@transition-wuerzburg.de. Auch Experten und Tüftler werden immer gesucht und können sich unter dieser Mail Adresse melden.

Anfahrt

Ein paar Worte zur Anfahrt: Das Repair-Café ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen (Haltestelle Kulturspeicher). Wer mit dem Auto kommt, kann sehr gut auf der Talavera parken. Gegenüber dem Cinemaxx gibt es kostenpflichtige Parkmöglichkeiten auf dem Parkdeck.

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT