Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Neue Melodie an bekannter Stelle

700 Jahre Bürgerspital

Das Bürgerspital ist in der Festwoche angekommen. Wie es sich für einen 700. Geburtstag gehört, steigen am 23. Juni, laut Satzung dem Gründungstag des Bürgerspitals, gleich mehrere Feierlichkeiten an unterschiedlichen Standorten.

Um 11 Uhr ist das Glockenspiel über dem Weinhaus Schauplatz des Geschehens. Dieses feiert heuer ebenfalls ein kleines Jubiläum – seinen 60. Geburtstag. Zu diesem Anlass erhält es eine neue Melodie, die zusätzlich zu den bekannten Liedern, dem „Kilianslied“ und dem Tanzlied „Die Würzburger Glöckli“, gespielt wird.

Lied von Valentin Becker

Es handelt sich dabei um das „Lied fahrender Schüler“ des Würzburger Komponisten Valentin Becker. Dieses hat der Studienleiter und Kapellmeister des Mainfranken Theaters Würzburg, Alexis Agrafiotis, bearbeitet und in eine andere Tonart übertragen, damit es zu den vorhandenen Glockentönen passt. Auf dieses Lied stieß er im Zuge seiner Recherchen nach lokaler historischer Musik für das Theaterstück „Ein Widder mit Flügeln – 700 Jahre Bürgerspital Würzburg“, das ab dem 2. Juli in der Kelterhalle des Bürgerspitals aufgeführt wird.

Ab dem 23. Juni um 11 Uhr lädt es gemeinsam mit den beiden anderen Musikstücken viermal am Tag, um 11, 13, 15 und 17 Uhr, zum Zuhören, Schmunzeln und Verweilen ein.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Bürgerspitals.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT