Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zeugin beobachtet Einbruchsversuch: Verdächtige festgenommen

67-Jährige beobachtet Einbruchsversuch

SANDERAU. Der Aufmerksamkeit einer 67-Jährigen ist es zu verdanken, dass Freitagnacht zwei Tatverdächtige auf frischer Tat gestellt und festgenommen werden konnten. Zwei Männer versuchten sich gewaltsam Zugang zu einem Spielcasino in der Eichendorffstraße zu verschaffen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurden sie dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg vorgeführt.

Tatverdächtige festgenommen

Ungewöhnliche Geräusche weckten Freitagnacht eine 67-Jährige auf und ließen sie gegen 02:45 Uhr aus dem Fenster schauen. Dabei konnte sie zwei Männer dabei beobachten, wie sie offenbar versuchten, gewaltsam in das Spielcasino in der Eichendorffstraße einzubrechen. Die nach der Alarmierung sofort zum Tatort beorderten Streifen der Polizei konnten zwei Tatverdächtige, einen 38-Jährigen aus München und seinen drei Jahre älteren Kompagnon, noch vor Ort vorläufig festnehmen.

Anschließend brachten die Ordnungshüter die Tatverdächtigen zur Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, wo sie die Nacht in getrennten Hafträumen verbrachten.

Die weitere Sachbearbeitung übernahm in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg die Würzburger Kriminalpolizei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg die Untersuchungshaft, wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall, gegen den 41-jährigen an, der drei Jahre jüngere Tatverdächtige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT