Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Raubüberfall in den Weinbergen

Von sechs Unbekannten überfallen

GROMBÜHL. In den Weinbergen im Stadtteil Grombühl ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein 22-Jähriger von sechs Unbekannten überfallen worden. Die Täter forderten von dem Opfer Geld, schlugen auf den Mann ein und flüchteten nachdem sie mehrere hundert Euro erbeutet hatten. Die Sachbearbeitung hat die Kriminalpolizei Würzburg übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Auf Opfer eingeschlagen

Der 22-Jährige befand sich gegen Mitternacht von Mittwoch auf Donnerstag auf dem Heimweg von seiner Freundin im Stadtteil Lindleinsmühle in Richtung Veitshöchheimer Straße. Oberhalb der Weinberge im Stadtteil Grombühl, am Holzpavillon, traf er auf die sechs Täter.

Mit Messer bedroht

Nachdem er der anfänglichen Forderung sein Geld auszuhändigen nicht Folge leistete, schlugen die Männer auf den 22-Jährigen ein. Anschließend bedrohte einer aus der Gruppe das Opfer mit einem Messer und die anderen der Gruppe durchsuchten die Taschen nach Geld.

Als sie mehrere hundert Euro erbeutet hatten, ließen sie von dem 22-Jährigen ab und flüchteten.

Mit leichten Verletzungen am linken Arm begab sich der junge Mann zur Wache der Bereitschaftspolizei Würzburg. Von dort aus wurde ein Rettungswagen zur medizinischen Erstversorgung hinzugezogen und die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt informiert.

Polizei bittet um Hinweise

Aufgrund der Dunkelheit konnte der 22-Jährige keinen der Täter beschreiben. Der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Würzburg bittet zur Aufklärung der Tat um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugen, die im Bereich der Weinberge in Grombühl, insbesondere am dortigen Holzpavillon, verdächtige Personen gesehen haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT