Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Motorradfahrer schwer verletzt

Mit lebensgefährlichen Verletzungen in Klinik

OCHSENFURT. Schwerste Verletzungen erlitt am Dienstagnachmittag gegen 14.00 Uhr ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Ortsausgang von Ochsenfurt. Der stadtauswärts fahrende 29jährige Mann wollte einen VW Polo überholen, der gerade auf einen Feldweg abbiegen wollte und ordnungsgemäß den Blinker gesetzt hatte.

Der Kradfahrer fuhr in die linke Seite des Pkw und wurde in den Straßengraben geschleudert. Er war zunächst ansprechbar, später verschlechterte sich jedoch sein Zustand. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uni-Klinik Würzburg eingeliefert.

Straße gesperrt

Die 70jährige Fahrerin des abbiegenden Pkw kam mit leichteren Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus. Aufgrund der Unfallaufnahme musste die Straße von Marktbreit nach Ochsenfurt für mehr als eine Stunde gesperrt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Kfz-Sachverständiger an die Unfallstelle gerufen. Im Einsatz waren zur Verkehrsregelung auch die Feuerwehren Ochsenfurt und Marktbreit. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ochsenfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT