Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Grill löst Feuer aus: Gartenhaus in Vollbrand

Brennendes Holzhaus

WÜRZBURG / LINDLEINSMÜHLE. Am Sonntagnachmittag ist ein Gartenhaus in der Thüringerstraße in Brand geraten und musste von der alarmierten Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 3.800 Euro.

Gegen 15.00 Uhr ging eine Meldung über ein brennendes Holzhaus ein. Die alarmierte Feuerwehr konnte das lichterloh brennende Gartenhäuschen innerhalb kürzester Zeit löschen. Beide Eigentümer wurden vorsorglich von den Rettungssanitätern vor Ort behandelt. Sie erlitten beide glücklicherweise nur einen Schock.

Übergriff auf Wohnhaus verhindert

Der entstandene Schaden an dem Holzhaus beläuft sich auf 2.000 Euro. Die Flammen hatten zuvor ein benachbartes Gartenhaus erreicht, an dem ebenfalls ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand.

Die Feuerwehr konnte aber ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus weitgehend verhindern, sodass der Schaden am Haus nur etwa 1.000 Euro betrug.

Ursächlich für den Brand war ersten Erkenntnissen zufolge offenbar ein vom Eigentümer zuvor benutzter Grill, der mit Restkohle zurück in das Häuschen gestellt worden war. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zur genauen Brandursache dauern noch an.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Versbach

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT