Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Motorrad mit manipulierter Abgasanlage unterwegs

 

Ohrenbetäubend

WÜRZBURG.„Etwas zu viel auf die Ohren“ bekamen Beamte der Polizeiinspektion Würzburg Stadt, als ein 23-jähriger Motorradfahrer innerorts an diesen vorbei fuhr.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten Manipulationen an der Abgasanlage des Motorrads fest, die die Geräuschentwicklung nachhaltig negativ beeinflussen und somit eine unnötige Belästigung der Allgemeinheit darstellen.

Nahezu Wert eines startenden Flugzeugs

Eine durchgeführte Geräuschpegelmessung ergab mit einem Ergebnis von 98 Dezibel nahezu den Wert eines startenden Flugzeugs.

Der Betroffene setzte noch vor Ort seine Abgasanlage in den Originalzustand zurück. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 270 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT