Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Drei Verletzte nach Schlägerei vor Club

32-Jähriger mit Flasche verletzt

WÜRZBURG. Am Samstagvormittag gingen mehrere Personen vor einem Lokal in der Inneren Aumühlstraße mit einem Stuhlbein sowie abgebrochenen Flaschen aufeinander los.

Die Polizei musste mit mehreren Streifen einschreiten. Drei Beschuldigte wurden vorläufig festgenommen. Mindestens drei Personen trugen leichte Verletzungen davon.

Mehrere Streifen und Diensthund im Einsatz

Gegen 09.30 Uhr wurde der Polizei eine größere Schlägerei vor dem Lokal gemeldet. Die ersten Beamten trafen auf gut zehn aufgebrachte Personen welche sich vor dem Lokal aufhielten. Es waren mehrere Streifenbesatzungen sowie ein Diensthund im Einsatz um die Personen zu beruhigen und zu trennen.

 

Nach ersten Erkenntnissen gerieten dort zuvor ein 32-Jähriger sowie sein gleichaltriger Begleiter mit einem 25-Jährigen in Streit. Die drei Männer gingen zunächst vor dem Lokal mit Fäusten aufeinander los, die Schlägerei verlagerte sich anschließend auch kurzzeitig in das Innere des Clubs.

Hier entstand zudem Sachschaden in Höhe von gut 2.000 Euro.

Mit Stuhlbein und abgebrochenen Flaschen

 

Als ein Türsteher den 32-jährigen Schläger nach draußen brachte, ergriff dieser vor dem Lokal ein Stuhlbein und wollte erneut auch auf teilweise unbeteiligte Personen losgehen.

Schnittwunde unter dem Auge

 

Nachdem ihm das Stuhlbein durch einen 29-jährigen Gast abgenommen werden konnte, wollten der jüngere Beschuldigte sowie der 32-Jährige auch mit abgebrochenen Flaschen aufeinander losgehen. Der 32-jährige Begleiter wurde dabei durch den 25-Jährigen im Gesicht verletzt und trug eine Schnittwunde unter dem Auge sowie Prellungen davon.

Vorläufig festgenommen

 

Der 32-jährige Schläger konnte letztendlich durch mehrere Gäste zurückgehalten und durch die eintreffenden Polizeibeamten gefesselt sowie vorläufig festgenommen werden.

Der 25-jährige Schläger versuchte noch zu flüchten, konnte aber unmittelbar in der Nähe des Tatortes durch eine weitere Polizeistreife vorläufig festgenommen werden.

Die drei beschuldigten Schläger mussten nach einer ersten ärztlichen Versorgung durch den Rettungsdienst die Polizeibeamten zur Dienststelle begleiten wo auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Alle Beteiligten stark alkoholisiert

 

Die Beschuldigten waren mit einem Atemalkoholwert von teils über 2 Promille allesamt stark alkoholisiert und standen möglicherweise auch unter Drogeneinfluss.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kamen die Beschuldigten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wieder auf freien Fuß. Gegen sie wird nun Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT