Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Lkw Fahrer zapft Diesel auch für Privat-Pkw

Notdürftige Erklärungen

WÜRZBURG / UNTERDÜRRBACH. Am Samstagnacht, kurz vor 1 Uhr, wurde ein 36-jähriger Würzburger von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in der Südlichen Hafenstraße an einer Tankstelle angetroffen.

Er hatte seinen Pkw mit geöffnetem Kofferraum einige Meter entfernt von der Zapfsäule abgestellt. Auf Befragen gab er an, seine Notdurft verrichten zu wollen. Den Ordnungshütern erschienen die „notdürftigen“ Erklärungen des Mannes jedoch nicht ausreichend plausibel, weshalb sie misstrauisch wurden und nachhakten.

Kanister mit Diesel befüllt

Letztendlich stellte sich heraus, dass der Lkw-Fahrer mit der Tankkarte seines Arbeitgebers zuerst den Lkw und im Anschluss drei Kanister mit jeweils 20 Liter Dieselkraftstoff befüllte. Die Kanister hatte er zum Abtransport in der Nacht in einem abgedeckten Schacht versteckt. Der Kraftstoff, sowie die Tankkarte wurden durch die Beamten sichergestellt.

Gegen den Lkw-Fahrer wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT