Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Perfekter Berufseinstieg mit „career tours Mainfranken“

Das sind career tours

Die career tours Mainfranken sind eine kostenlose Veranstaltung der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt in Kooperation mit der Region Mainfranken GmbH für Studierende am Ende des Studiums und Hochschulabsolventen auf der Suche nach dem Berufseinstieg.

Was dich erwartet

Zwei interessante Betriebe öffnen am Dienstag, 7. Juni 2016, ihre Türen – nur für dich und kostenlos. Nutze die Möglichkeit Personalentscheidern erste Fragen zu deinen konkreten Karriereperspektiven zu stellen. Erfahre mehr über das Portfolio, die Kernkompetenzen und das angewandte Know-How der Betriebe. Verantwortliche der Franken Guss GmbH & Co. KG und Knauf Gips KG freuen sich darauf, dich persönlich kennen zu lernen.

Anmeldung und Information

Bis zum 27. Mai 2016 kannst du dich unter www.mainfranken.org/careertours für die Tour am 7. Juni anmelden. Da die Teilnehmer-Anzahl begrenzt ist, gilt „first come, first serve“! Weitere Informationen zum Tagesablauf hier.

Region Mainfranken GmbH 

Unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Sebastian Remelé strebt die Regionalentwicklungsgesellschaft die Stärkung Mainfrankens als eigenständiger, attraktiver Wirtschaftsstandort und Lebensraum an. Gesellschafter der Region Mainfranken GmbH sind neben den beiden kreisfreien Städten Würzburg und Schweinfurt die Landkreise Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart, Rhön-Grabfeld, Schweinfurt und Würzburg sowie die IHK-Würzburg-Schweinfurt und die Handwerkskammer für Unterfranken.

In einem ganzheitlichen Ansatz verfolgt die Region Mainfranken GmbH ihre Ziele durch aktives, gemeinsames Handeln der hiesigen Schlüsselakteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Diese werden über den Rat der Region sowie über insgesamt fünf Fachforen zu den Themen Demografischer Wandel/Fachkräftesicherung, Kooperation Wissenschaft & Wirtschaft, Kultur, Erneuerbare Energien/Elektromobilität und Gesundheit umfassend in die Entwicklungsarbeit für den Wirtschaftsstandort Mainfranken eingebunden.

aaa

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT