Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit Haftbefehl gesuchter Mann illegal in Deutschland

Autobahnpolizei stellt Dokumente sicher

WÜRZBURG. In der Nacht zum Donnerstag haben Beamte der Autobahnpolizei auf der A 3 einen Mann festgenommen, der nicht nur mit gefälschten Dokumenten reiste und sich illegal im Bundesgebiet aufhielt, sondern auch noch mit Haftbefehl gesucht worden war.

Falscher Führerschein und Personalausweis

Kurz nach 01:00 Uhr kontrollierten die Polizisten den Fahrer eines VW Golf mit Mönchengladbacher Kennzeichen. Der Mann, der nicht in Deutschland wohnhaft ist, händigte den Beamten tschechische Dokumente – einen Führerschein und einen Personalausweis – aus. Bei den Papieren handelte es sich jedoch um Totalfälschungen, was die Ordnungshüter schnell erkannten. Sie durchsuchten das Fahrzeug und fanden seine Originaldokumente, die in einem anderen osteuropäischen Staat, der nicht der EU angehört, ausgestellt waren.

Bei der Überprüfung stellten die Kontrolleure fest, dass sich der 51-jährige Mann schon länger als erlaubt in Deutschland aufhielt. Außerdem war gegen ihn ein Haftbefehl wegen eines Verstoßes nach dem Aufenthaltsgesetz ausgestellt worden, eine Geldstrafe von über 1.000 Euro stand aus.

Der Gesuchte konnte den Betrag aufbringen und entging so einer Freiheitsstrafe von 40 Tagen. Zusätzlich musste er wegen Urkundenfälschung und des erneuten illegalen Aufenthalts eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT