Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Tödlicher Verkehrsunfall: Pkw in Steinbruch gestürzt

An Unfallstelle verstorben

GEROLDSHAUSEN, LKR. WÜRZBURG. In der Nacht von Montag auf Dienstag ereignete sich auf der Staatsstraße 511 ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein Autofahrer stürzte mit seinem Pkw in den dortigen Steinbruch und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Unfallermittlungen führt die Polizeiinspektion Würzburg-Land.

Mehrere Meter in die Tiefe gestürzt

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr der Mann im Laufe der Nacht mit seinem VW Golf die Staatsstraße von Moos nach Kirchheim. Aus noch ungeklärter Ursache kam er auf Höhe des dortigen Steinbruchs nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte mit seinem Pkw mehrere Meter in die Tiefe.

Sachverständige vor Ort

Das Fahrzeug wurde, auf dem Dach liegend, erst am Dienstagmorgen durch Mitarbeiter des Steinbruchs aufgefunden. Für den im Auto eingeklemmten Fahrzeugführer kam jede Hilfe zu spät. Ein sofort verständigter Notarzt konnte nur noch dessen Tod feststellen.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Sachverständiger an die Unfallstelle.

Am Pkw entstand Totalschaden. Dieser musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchheim, Eßfeld und Geroldshausen eingesetzt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT