Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Explosion von Schwarzpulver: 61-Jähriger lebensgefährlich verletzt

61-Jähriger erleidet lebensgefährliche Verbrennungen

BIEBELRIED, LKR. KITZINGEN. Zu einer Explosion mit einer lebensgefährlich verletzten Person ist es am Dienstagmittag gekommen. Der 61-Jährige wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Nürnberg geflogen.

Unkontrollierte Verbrennung mit Stichflamme

Zu der Explosion war es gegen 14:00 Uhr gekommen, als der 61-Jährige offenbar Pulverreste in seinem Garten ordnungsgemäß durch Verbrennen entsorgen wollte. Dabei kam es zu einer unkontrollierten Verbrennung mit einer Stichflamme, die zu schweren Verbrennungen führte. Der 61-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber, nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst, in eine Spezialklinik nach Nürnberg geflogen.

Der Verletzte verfügte über die notwendige Fachkunde im Umgang mit Schwarzpulver und ist im Besitz der erforderlichen Erlaubnis. Die weitere Sachbearbeitung wurde durch die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT