Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

42-Jähriger krankenhausreif geschlagen

Streit eskaliert

WÜRZBURG. Am Montagmittag ist ein 42-Jähriger bei einem Streit krankenhausreif geprügelt worden. Zwischen zwei Männern war es in einem Schnellimbiss in der Werner-von-Siemens-Straße zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen.

An Kopf und Nase verletzt

In deren Verlauf versetzte ein 51-jähriger Würzburger dem Geschädigten einen Kopfstoß, wodurch der Mann eine Nasenfraktur erlitt. Anschließend schlug der Tatverdächtige mit Fäusten auf den 42-Jährigen ein und bedrohte ihn. Weitere Zeugen aus der Gruppe, die den Streit mitbekommen hatten, hielten den Beschuldigten schließlich zurück, als er mit einem Gartenstuhl auf den Verletzten losgehen wollte.

Auf der Flucht zu seinem Fahrzeug wurde der Verletzte dann noch von einem zweiten Landsmann angegriffen und am Kopf verletzt. Der Mann begab sich anschließend selbst ins Krankenhaus, wo er über Nacht behandelt werden musste. Die Polizei wurde erst am Dienstagabend von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt und ermittelt nun wegen diverser Straftaten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT