Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Sicherheit rund ums Zweirad: Die Polizei informiert

Aktionstag Zweiräder

Radfahren macht Spaß, ist gesund und umweltfreundlich. Immer mehr Menschen steigen aufs Rad, egal ob zum Einkaufen, auf dem Weg zur Schule, zur Arbeitsstelle oder in der Freizeit. Auch die motorisierten Biker sind bei herrlichem Wetter auf Tour.

Ungefährlich ist weder das Rad- noch das Motorradfahren. Gerade innerorts ist das Rad ein schnelles Fortbewegungsmittel, das beim Fahren Umsicht und Vorsicht erfordert, aber auch schnell mal übersehen wird.

Informieren und sensibilisieren

2015 verzeichnete die Würzburger Polizei 182 Unfälle, an denen Radfahrer beteiligt waren. Dabei wurden 151 Menschen verletzt. In 168 Unfällen waren Motorradfahrer verwickelt. 132 wurden dabei verletzt.

Die Würzburger Polizei will mit einem Aktionstag am Mittwoch, 11. Mai, zwischen 10 und 15 Uhr, in der Fußgängerzone, vor dem Kaufhaus K&L Ruppert die Zweiradfahrer informieren und sensibilisieren.

Folgende Themen stehen dabei „auf dem Programm“:

  • Verkehrssicheres Fahrrad und Motorrad
  • Schutz-Bekleidung
  • Fahrrad- und Motorradhelm
  • Typische Gefahren
  • Wichtige Verkehrsregeln
  • Diebstahlsschutz

Im Rahmen der Aktion werden auch ein Polizeimotorrad und Polizeiroller gezeigt. Natürlich können Eltern ihren Sprössling damit bzw. darauf fotografieren. Deshalb ein gutgemeinter Tipp an Eltern oder Erzieher: Vergessen Sie an diesem Tag nicht die Digitalkamera einzupacken.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT