Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

A3: Über 1 Kg Marihuana sichergestellt

Pkw-Kontrolle auf der A 3

ASCHAFFENBURG. Bei einer Kontrolle auf der A 3 haben Autobahnfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach am Samstagnachmittag mehr als ein Kilogramm Marihuana sichergestellt. Ein Tatverdächtiger befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kripo Aschaffenburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft geführt.

1.100 Gramm Marihuana

Gegen 16.40 Uhr war in Fahrtrichtung Passau ein Audi mit Rosenheimer Zulassung ins Visier der Autobahnfahnder geraten. Die Beamten stoppten den Pkw auf einem Parkplatz und nahmen das Fahrzeug und die Insassen genauer unter die Lupe. In einem vermeintlich guten Versteck entdeckten die Polizisten dann mehrere Päckchen mit fast 1.100 Gramm Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt und die weiteren Ermittlungen übernahm in der Folge die Kriminalpolizei Aschaffenburg.

Tatverdächtiger in U-Haft

Im Zuge der ersten Ermittlungen kristallisierte sich ein 21-Jähriger als Tatverdächtiger heraus, der zum Zeitpunkt der Kontrolle Beifahrer im Audi war. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde der in Gelsenkirchen wohnhafte Mann am Sonntagmorgen der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Aschaffenburg vorgeführt. Diese erließ Untersuchungshaftbefehl und der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT