Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

30-Jähriger an Campingplatz zusammengeschlagen

Auf Mann eingeschlagen

HEIDINGSFELD. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben zwei Würzburger einen Mann aus dem Landkreis Würzburg im Verlauf eines Streits zusammengeschlagen, so dass der Mann ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Bei allen Beteiligten war offenbar reichlich Alkohol im Spiel.

Streit in Gaststätte

In einer Gaststätte am Campingplatz in der Winterhäuser Straße war es zwischen dem 30-Jährigen und den zwei ihm bekannten Würzburgern zu einem Streit über die Campingplatzbeteiligung gekommen.

In dessen Verlauf schlugen der 43-Jährige und sein vier Jahre älterer Begleiter den Landkreis Bewohner zusammen. Dieser verständigte jedoch erst zwei Stunden später die Polizei.

Mit Kopfverletzungen in Klinik

Beim Eintreffen der Beamten waren alle Beteiligten renitent und aggressiv. Die beiden Beschuldigten verweigerten die Durchführung eines Alkotests. Der Geschädigte kam mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Gesichtsfraktur ins Krankenhaus.

Er hatte einen Alkoholwert von über zwei Promille. Gegen die Beschuldigten wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT