Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Rauchmelder alarmiert rechtzeitig die Feuerwehr

Rauchwarnmelder schlägt an

GROMBÜHL. Angebranntes Essen sorgte am Mittwochmittag für einen Feuerwehreinsatz in einem Mehrfamilienhaus. Bewohner wurden bei der Rauchentwicklung nicht verletzt.

Essen angebrannt

Eine Bewohnerin nahm in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Grombühl das Piepsen mehrerer Rauchwarnmelder hinter einer Wohnungstür wahr. Daraufhin wählte sie die Notrufnummer 112 und teilte dem Disponenten zusätzlich mit, dass es im Treppenraum nach Rauch riecht.

Günstige Rauchmelder kaufen!

Sofort rückte ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Würzburg, der Rettungsdienst sowie die Polizei an die Einsatzstelle aus. Die Einsatzkräfte öffneten gewaltsam die Tür und kontrollierten unter Atemschutz die leicht verrauchte Wohnung. Schnell konnte der vorgehende Angriffstrupp aber Entwarnung geben. Ursache für die Rauchentwicklung war lediglich angebranntes Essen in der Küche.

Durch die Feuerwehr wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht und anschließend die Einsatzstelle dem Wohnungsmieter übergeben.

Frühzeitige Warnung Lebenswichtig

Dieser Einsatz zeigt erneut wie wichtig die Nutzung von Rauchwarnmeldern ist. Durch eine frühzeitige Warnung können häufig größere Sach- und Personenschäden verhindert werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter: www.rauchmelder-lebensretter.

Rauchmelder online kaufen

Rauchmelder gibt es in vielen Ausführungen & Preisklassen z.b. bei Amazon online zu kaufen.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr Würzburg / Amt für Zivil- und Brandschutz. Der Artikel enthält Affiliate Links. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT