Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit Wechselfalle mehrere hundert Euro erbeutet

Wechselfalle in Tankstelle

HÖCHBERG, LKR. WÜRZBURG. Am Samstagnachmittag hat ein Unbekannter mit der sogenannten Wechselfalle in einer Tankstelle mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und setzt jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

„Trinkgeld“ spendiert

Gegen 15:00 Uhr hatte ein Unbekannter in Begleitung einer Frau die Tankstelle in der Leistenstraße betreten. Zunächst verlangte er Zigaretten und ein Getränk, das er mit einem 10-Euro-Schein bezahlte. Das Restgeld spendierte er der Kassiererin als „Trinkgeld“. Danach sah er sich über mehrere Minuten im Verkaufsbereich um.

Als er wiederholt zur Kasse ging, legte er einen Bündel 50-Euro-Scheine auf den Tresen und bat um das Wechseln in 10- und 20- Euro-Scheine. Dabei sollten nach dem Wunsch des Unbekannten die Geldscheinnummern fortlaufend sein. Erst nachdem das Pärchen die Tankstelle verlassen hatte, stellte die Angestellte fest, dass mehrere hundert Euro im Kassenbestand fehlten.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 30 Jahre alt und 190 cm groß
  • Schlanke Figur und sprach deutsch mit ausländischen Akzent

Hinweise auf ein eventuell benutztes Fahrzeug von dem Pärchen liegen nicht vor. Die Kripo Würzburg ermittelt jetzt wegen Betruges und hofft auch auf Zeugenhinweise. Wer Verdächtiges beobachtet hat, das zur Aufklärung des Falles beitragen könnte, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT