Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Weltneuheit in der Optik

Virtual Reality-Brille 

Kennt Ihr das? Alltagssituation beim Sonnenbrillenkauf: Optiker: „Die Sonnenbrille ist polarisierend!“ – Ihr denkt: „Was heißt das genau?“

Oftmals ist es gerade bei der Brillen- oder Gläserauswahl schwer, sich vorzustellen wie man nach dem Kauf oder der Fertigstellung seiner Brille im Alltag sehen wird. Im oben genannten Beispiel von polarisierenden Brillengläsern oder auch bei  der Entscheidung, welcher der vorgeschlagenen Glastypen, Glasveredelungen und vielem mehr am besten mit seinen eigenen persönlichen Bedürfnissen harmoniert, ist die Virtual Reality Brille ein sehr guter Ratgeber.

Real vorab ausprobieren

Natürlich hat man bislang die Möglichkeit über diverse herkömmliche Demotools, sich verschiedene Situationen vorzustellen und sich in etwa ein Bild vom Endprodukt zu schaffen. Aber noch nie konnte man so real vorab schon ausprobieren, wie sich unter anderem die verschiedenen Glasdesigns oder Farben in der unmittelbaren Umgebung oder in seinen zukünftigen Situationen auswirken werden.

Virtuell direkt erleben

Die Firma Essilor hat sich genau diesem „Problem“ angenommen und im Frühjahr 2016 die erste Virtual Reality-Brille mit dem Namen „Nautilus“ auf den Markt gebracht. Mit dieser Virtual Reality-Brille ist es möglich, Glasvorteile, verschiedene Farben oder spezielle Gläser virtuell in der direkten Umgebung erleben zu können. Dies erleichtert die richtige Auswahl des Endproduktes ungemein. Es ist sogar möglich die Pupillendistanz oder die Stärke des jeweiligen Benutzers beim „Nautilus“ sehr genau einzustellen, um die Sehsimulation noch angenehmer und reeller zu gestalten und auf die individuellen Gegebenheiten perfekt Rücksicht zu nehmen.

Simulation der Gleitsichtgläser

Sicher einer der interessantesten und hilfreichsten Funktionen, ist die Simulation der Gleitsichtgläser. Gerade wenn man auf diesem Gebiet noch unerfahren ist, hilft diese Funktion enorm um sich zumindest einen anschaulichen ersten Eindruck holen zu können. So sieht man z.B. die verschiedenen Qualitätsstufen der Gleitsichtgläser, sowie unterschiedliche Glasoberflächen anhand kurzer Simulationsvideos oder aber auch live in der Umgebung, in der man sich gerade befindet.

„Virtual Reality-Brille“ bei Kresinsky

Als einer der ersten Optiker in Würzburg, hat sich unser Partner Kresinsky – brillen.kontaktlinsen.hörgeräte in der Domstraße für den Nautilus entschieden, um den Kunden dieses Erlebnis „Virtual Reality-Brille“ nicht vorenthalten zu müssen. Gerne nimmt sich einer der extra auf den „Nautilus“ geschulten Kresinsky-Mitarbeiter für Euch Zeit, um Euch alle Fragen zu beantworten sowie Euch natürlich auch das Erlebnis „Nautilus“ nahe zu bringen. 

aaa

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT