Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

„GeschmacksWelten entdecken“ – beste Schülerfirma Bayerns

Flüchtlingsrezepte

Zu Beginn des Schuljahrs 2015/16 gründete Frau Neuhaus-Krevert mit der FA II (Fachakademie für Ernährung und Versorgung) im Rahmen des Faches Existenzgründung eine Schülerfirma, bei der nicht nur betriebswirtschaftliche Aspekte im Vordergrund stehen sollten. Auch das alle bewegende Flüchtlingsthema sollte mit in den Unterricht einbezogen werden. So entstand die Idee, ein Kochbuch mit Rezepten von Flüchtlingen verschiedener Länder zu entwickeln und zu vermarkten.

Rundum zuständig

Die SchülerInnen besuchten zunächst die Gemeinschaftsunterkunft in der Veitshöchheimer Straße in Würzburg und befragten einige Flüchtlinge im Flüchtlingscafé nach Rezepten aus ihrer Heimat. Ergebnis war eine ansehnliche Sammlung meist syrischer, afghanischer und somalischer Rezepte, die die SchülerInnen in der Schulküche der Klara-Oppenheimer-Schule nachkochten.

Zur Aufgabe der SchülerInnen gehörte es auch Anteilseigner für die Schülerfirma zu gewinnen, das Kochbuch zu layouten und es herauszugeben. Darüber hinaus waren die SchülerInnen für die Finanzabwicklung und die Vermarktung ihres Produkts verantwortlich. Der Erfolg war unerwartet groß: das Kochbuch, das in der Schule und in mehreren großen Buchhandlungen Würzburgs verkauft wurde, war der Renner. Bereits Wochen vor Weihnachten waren alle Exemplare verkauft!

Deutschlandweit

Nun wurde die FA II mit „GeschmacksWelten entdecken“ zur besten Schülerfirma Bayern gekürt und setzte sich damit in einem schulartübergreifenden Wettbewerb gegen eine Vielzahl anderer Bewerber durch. Diese Auszeichnung macht auch den Weg nach Berlin frei, wo die Fachakademie nun mit ihrer Geschäftsidee gegen die besten Schülerfirmen der anderen 15 Bundesländer um den Titel der besten Schülerfirma Deutschlands kämpfen wird.

Dieser Beitrag beruht auf einer Pressemitteilung der Klara-Oppenheimer-Schule.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT