Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Netflix & Chill Open Air – Jugendsprache verwirrt Würzburg

DVD-Abend 2.0

„Netflix & Chill“, das bedeutet in der Jugendsprache die lockere Verabredung zum abendlichen Serienkonsum, wahlweise auf der Couch oder im Bett mit freizügigem Ausgang des Abends. Was früher das Zeigen der Briefmarkensammlung und der DVD-Abend war, firmiert in Zeiten der Video-Streaming-Dienste unter „Netflix & Chill“. Weniger bekannt, aber durchaus präsent und zugleich nur mäßig subtil ist „Amazon Prime & Sexy Time“.

Sex statt Serien im Freien?

Nun tauchten in den vergangen Monaten in Deutschland (aber auch im Rest der Welt) mehrere Facebook-Veranstaltungen mit dem Titel Netflix & Chill Open Air auf. Während für die VHS-Generation das Event wie ein klassisches Open Air Kino anmutet, malen sich Jüngere wohl eine wilde Orgie im Freien aus – so zumindest in den Kommentaren zu lesen.

Ringpark Würzburg

In Würzburg existiert ebenfalls eine solche Facebook-Veranstaltung mit bereits über 7.000 Interessierten und über 700 festen Zusagen. Der Veranstalter ist Würzburg überleben, eine satirische Facebook-Seite, die eben auf denselben Gag-Zug aufgesprungen ist und Verwirrung stiftet. Dann dürfte es wohl offensichtlich sein, dass es weder ein Gelage zu House of Cards im Ringelpietzpark noch ein klassisches Open Air Kino geben wird, wobei letzteres eine ziemlich coole Idee wäre.

Festungsflimmern – das einzig Wahre

Enttäuschte Freiluft-Cineasten wird es trösten, dass mit dem Festungsflimmern (Facebook-Event), das vom 8. bis zum 21. Juli stattfindet, ein etabliertes Open Air Kino am Fuße der Marienfestung auch 2016 wieder stattfindet und die lauen Sommernächte mit Filmspaß versorgt. Netflix-Chiller müssen sich derweil weiter mit der eigenen Couch begnügen.

Profi-Tipp

Erfahrungsgemäß sind die (Online)-Tickets für das Festungsflimmern sehr schnell vergriffen. Viele kaufen sich daher bereits Gutscheine, um sie später gegen die begehrten Eintrittskarten einzutauschen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT