Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bayernweite Rettungshundeprüfung ein voller Erfolg

Erste bayernweite Rettungshundeprüfung „Flächensuche“

MARKTHEIDENFELD. Die stattfindende Rettungshundeprüfung „Flächensuche“ auf der „Rothenbücher Wiese“ in Marktheidenfeld war mit rund fünfzig Rettungshundeteams aus ganz Bayern und Hessen ein voller Erfolg.

Zum ersten Mal im Landkreis Main-Spessart

So wurden alle Teilnehmer intensiv in der praktischen und schriftlichen Abschlussprüfung geprüft. Vor Monaten starteten bereits die Vorbereitungen vom BRK Kreisverband Main-Spessart und der BRK Rettungshundestaffel Main-Spessart, um den Prüflingen und deren „Vierbeinern“ eine optimale Prüfungsbasis bieten zu können.

„Lange Vorbereitungszeit hat sich gelohnt!“

Die Rettungshundeprüfung „Flächensuche“ wurde zum ersten Mal im Landkreis Main-Spessart durchgeführt und hat sich bestens bewährt.

Um die direkten Kommunikationswege zur Übungsleitung und eingeteilten Prüfungsabschnitten zu gewährleisten, stellte die BRK Schnelleinsatzgruppe „Information und Kommunikation“ mit Standort Marktheidenfeld neue Digitalfunkgeräte zur Verfügung.

Zahlreiche Rettungshundeteams

Für den kompletten Zeitraum sorgte die BRK Schnelleinsatzgruppe „Verpflegung“ mit Standort Kreuzwertheim für das leibliche Wohl der Prüfungsteilnehmer.

Die Rettungshundeteams stammten aus den bayerischen BRK Kreisverbänden Aschaffenburg, Bad Kissingen, Bayreuth, Erlangen-Höchstadt, Haßberge, München, Rhön-Grabfeld, Traunstein, Weilheim – Schongau, Würzburg sowie von den mittelhessischen Johannitern aus Gießen.

Das dreißig Mann starke Helfer-Team stammte von den BRK Bereitschaften Homburg, Marktheidenfeld und Kreuzwertheim, der BRK Wasserwacht Marktheidenfeld sowie der BRK Rettungshundestaffel Main-Spessart.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des BRK Kreisverband Main-Spessart.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT