Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Krad-Unfall auf B279: Jugendliche im Krankenhaus verstorben

Zwei Jugendliche im Krankenhaus verstorben

BAD KÖNIGSHOFEN, LKR. RHÖN-GRABFELD. Nach dem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend auf der B 279 sind die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren noch in der Nacht ihren schweren Verletzungen erlegen.

Gegen VW-Bus gekracht

Wie bereits berichtet, war eine 53-Jährige mit ihrem VW-Bus gegen 22.00 Uhr von der Bundesstraße nach links auf die Staatsstraße in Richtung Trappstadt abgebogen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Motorrad.

Der 17-jährige Aprilia-Fahrer und sein ein Jahr jüngerer Sozius kamen mit schwersten Verletzungen in Krankenhäuser. Die Pkw-Fahrerin stand unter Schock und wurde ebenfalls vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

[adrotate banner=“103″]

Schweren Verletzungen erlegen

In den frühen Morgenstunden des Samstags erreichte die Polizeieinsatzzentrale die Nachricht, dass der 17-Jährige im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen ist. Nur wenige Stunden später wurde bekannt, dass auch sein Sozius im Alter von 16-Jahren die Nacht nicht überstanden hat.

Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeistation Bad Königshofen geführt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt war am Freitagabend auch ein Sachverständiger eingeschaltet worden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT