Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Polizeipräsident ehrt Lebensretter

Selbstlos eingeschritten

WÜRZBURG. Am Dienstagnachmittag ist Herr Frank Oroszy für sein selbstloses und vorbildliches Verhalten anlässlich eines Wohnungsbrandes, der sich Anfang März in Würzburg ereignet hatte, von dem Unterfränkischen Polizeipräsidenten Gerhard Kallert geehrt worden.

Dichter Qualm aus Fenster

Wie bereits mehrfach berichtet, war es am Dienstagnachmittag, den 08. März, zu einem Wohnungsbrand in der Franz-Liszt-Straße gekommen. Herr Oroszy war an diesem Nachmittag mit seinem Pkw unterwegs und auf die Rauchschwaden aufmerksam geworden. Zunächst nahm er einen Umweg, um der Sache auf den Grund zu gehen. Aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses stieg dichter Qualm und der Zeuge wählte sofort den Notruf.

95-Jährige ins Freie geführt

Die Zeitspanne bis zum Eintreffen der Rettungskräfte nutzte Herr Oroszy und klingelte an der Hauseingangstüre. Nachdem ihm geöffnet worden war, ging er zur betroffenen Wohnung. Schnell musste er feststellen, dass die Sicht nicht nur durch den Qualm, sondern auch wegen der bereits ausgefallenen elektrischen Beleuchtung gegen Null tendierte. Er holte eine Taschenlampe aus seinem Fahrzeug und machte sich erneut auf den Weg in die Wohnung.

Dort stieß er auf die 95-jährige Wohungsinhaberin. Die Dame wurde von Herrn Oroszy ins Freie geführt und dort kurze Zeit später den Rettungskräften übergeben. Mit einer Rauchgasintoxikation folgte eine stationäre Behandlung der Verletzten in einem Krankenhaus.

Polizeipräsident Gerhard Kallert ehrt Lebensretter

Am Dienstagnachmittag kam Herr Oroszy auf Einladung des Unterfränkischen Polizeipräsidenten in das Präsidium. Herr Gerhard Kallert brachte seinen Dank für das selbstlose und absolut vorbildliche Verhalten des Zeugen zum Ausdruck. Seine Rettungsmaßnahmen haben Schlimmeres verhindert und entscheidend dazu beigetragen, dass rechtzeitige Hilfe für die Seniorin realisiert werden konnte.

Mit einer Urkunde und einer kleinen Aufmerksamkeit aus den Händen des Polizeipräsidenten verabschiedete sich Herr Orsoszy nach dem kurzweiligen Gespräch.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT