Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit über 180 Sachen über B8 gerast

Motorradfahrer muss drei Monate laufen

ROTTENDORF, LKR. WÜRZBURG. Am Freitagmittag hatten Videoüberwacher der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried auf der B 8 einen äußerst schnellen Motorradfahrer ins Visier genommen. Wie die Auswertung der Aufzeichnungen nun ergab, war der junge Mann mit 184 km/h unterwegs gewesen. Er wird für mehrere Monate auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Auf 100 km/h begrenzt

Kurz nach 12:00 Uhr war den zivilen Verkehrsüberwachern bei Rottendorf der Biker aufgefallen, der die vierspurig ausgebaute und dort auf 100 km/h Höchstgeschwindigkeit begrenzte Bundesstraße wohl mit einer Rennstrecke verwechselte und mit seiner Honda in Richtung Kitzingen preschte.

Die Beamten stoppten den Raser und zogen den 20-jährigen Verkehrssünder zur Rechenschaft. Der Mann muss nun mit einem Bußgeld von 600 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT