Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Discounter ruft Schweinefleisch zurück

Glasscherben gefunden

ULM. Die Ulmer Fleisch GmbH zieht „Schweineunterschale mit Schwarte“ aus dem Verkehr. Es wird an diversen Frischfleisch-Theken vom Marken-Discounter Netto angeboten und ausschließlich in Teilen von Bayern verkauft. Das Unternehmen äußerte sich mit dieser Pressemitteilung:

Regionaler Warenrückruf „Schweineunterschale mit Schwarte“

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Ulmer Fleisch GmbH den Artikel „Schweineunterschale mit Schwarte“ (Bedienware, lose) zurück. Der Artikel wurde als so genannte Bedienungsware am Freitag, 8. April 2016, an diversen Frischfleisch-Theken von Netto Marken-Discount ausschließlich in Teilen von Bayern verkauft.

Im Rahmen einer routinemäßigen Kontrolle wurden Glasscherben von bis zu zwei Zentimetern Länge in dem frischen Fleisch gefunden. Diese sind vermutlich bei der Verarbeitung bei der Firma Ulmer Fleisch durch Glasbruch auf die Ware gelangt. Die Ulmer Fleisch GmbH und das Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

Nur Frischfleisch von der Theke betroffen

Bei dem betroffenen Artikel handelt es sich ausschließlich um offene Thekenware. Abgepackte Selbstbedienungsprodukte sind nicht von dem Rückruf betroffen ebenso wenig andere lose Frischfleisch-Produkte.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Verbraucheranfragen beantwortet der Netto-Kundenservice unter der kostenlosen Hotline 0800 / 2 00 00 15 (Montag bis Sonntag, 24-Stunden-Erreichbarkeit).

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Ulmer Fleisch GmbH.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT