Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

20-Jähriger randaliert und beschädigt mehrere Pkw

Der Straßenbahn verwiesen

GROMBÜHL. Am Samstag gegen 19.45 Uhr wurde ein 20-Jähriger aus dem Altlandkreis Ochsenfurt durch den Schaffner aus der Straßenbahn verwiesen, da er sich dort ungebührlich verhielt. Darüber war er offensichtlich so erbost, dass er an mehreren geparkten Fahrzeugen in der Robert-Koch-Straße, Petrinistraße und Josef-Schneider-Straße die Außenspiegel abtrat. Außerdem riss er einen Mülleimer aus der Verankerung.

Sinnlose Zerstörungswut

Nach einer kurzen Fahndung konnte er in einer Toilette in der Petrinistraße festgenommen werden. Der Grund seiner sinnlosen Zerstörungswut wurde schnell gefunden. Der 20-Jährige brachte es bei einem Alkoholtest auf stolze 1,88 Promille. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 1300,- Euro. Den Trunkenbold erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Wer in diesem Zusammenhang den Täter beobachtet hat, oder wessen Pkw beschädigt wurde, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT