Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unser Würzburg: Highlights aus Grombühl

13 Würzburger Stadtbezirke

Jedem Würzburger und auch vielen Besuchern sind die typischen Wahrzeichen der Domstadt bekannt: Festung, Residenz, Alte Mainbrücke. Doch wie sieht es eigentlich mit den vielen schönen Ecken in den verschiedenen Stadtteilen aus? Immerhin besteht Würzburg aus 13 Stadtbezirken, die alle ganz anders sind und jeder für sich seinen eigenen Charme hat. Schickt uns doch Eure persönlichen Highlights aus Eurem Stadtteil, gerne auch Fotos, – was sollten Würzburger oder Nicht-Würzburger auf keinen Fall verpassen?

Wo Studenten und eingesessene Franken aufeinander treffen

Letzte Woche haben wir Euch unsere Highlights aus dem Mainviertel vorgestellt, diese Woche nehmen wir uns Grombühl vor. Der Stadtteil jenseits der Bahnhofsschienen hat schon viele Namen bekommen: Crimebühl, Grombronx oder Grombrooklyn sind nur einige davon – und  man merkt, wenn auch oft liebevoll gemeint, ist das Ansehen des Stadtteils etwas angestaubt. Dabei ist Grombühl u.a. durch die Uniklinik und die Nähe zur Innenstadt bei meist noch relativ erschwinglichen Mieten ein beliebter Stadtteil bei Studenten und jungen Familien geworden, aber auch für eingesessene Franken geblieben.

Ein Dorf in der Stadt

Obwohl man auch zu Fuß relativ schnell in der Innenstadt und am Bahnhof ist, ist Grombühl wie ein kleines Dorf für sich. Im Gegensatz zu manch anderem Stadtteil gibt’s hier eine lange Reihe von Einkaufsmöglichkeiten, auch wenn hier die Geschmäcker bestimmt auseinander gehen. Alleine zwei Supermärkte, vier Bäckereien, zwei Metzgereien, zwei Apotheken, einen Getränkemarkt, Second-Hand-Laden, ein Elektrogeschäft und noch einiges mehr finden sich im direkten Umfeld des Wagnerplatzes.

Einen Besuch wert ist die kleine Chocolaterie bzw. der Feinkostladen „Baci di Carina“ zwischen den beiden Straba-Haltestellen Brücknerstraße/Wagnerplatz mit hinreißenden, schokoladigen Leckereien, tollem Kaffee und Tee, außergewöhnlichen Gewürzen und mehr. Wer frisches Obst und Gemüse, Milchprodukte und generell Lebensmittel aus der Region sucht, der ist im „Bioladen vom Land“ in der Petrinistraße richtig. Und dann wäre da natürlich noch der Grombühl Kiosk – hier gibt’s  sieben Tage die Woche gefühlt alles was man auf die Schnelle braucht und zwar von 6.30 bis (!) 22 Uhr. Neben einem Internetcafé, einem Waschsalon, einigen Lebensmittel, wie Eier, Milch, Butter, o.ä., gibt’s auch noch Getränke, Eiscreme, Zeitschriften, Gebäck, Kaffee und durch den Lieferservice Bello Gusto auch noch Antipasti, Salate, Pizzen, Pasta und mehr.

Lecker essen

Wo wir schon beim Essen sind – obwohl man es auf den ersten Blick nicht glaubt, gibt es in Grombühl einige leckere Gaststätten und Restaurants. Gleich nach der Grombühlbrücke rechts befindet sich die „Weiberwirtschaft“, wo man tolle Fruchtaufstriche und andere leckeren für Zuhause bekommt, man aber auch in gemütlicher Atmosphäre toll speisen kann.

„Plaka Alpenrose“ hört sich nicht unbedingt griechisch an, aber in typisch griechischem, etwas kitschigem Ambiente gibt’s hier leckere und große Portionen zu äußerst fairen Preisen – und zwar mit freundlichem Service und häufig Ouzo nicht nur nach, sondern zusätzlich auch vor dem Essen.

Kulinarisch in die große weite Welt geht’s in Grombühl beim Inder „Maharja II“. Seit über 20 Jahren wird hier gekonnt mit exotischen Gewürzen hantiert und die Gäste einer umfangreichen Speisenkarte mit Klassikern aber auch ausgefallenen Gerichten aus Indien beglückt.

Weinfest und Weinberge

Wer nach dem Essen noch einen Spaziergang braucht, der kann raus aus der Stadt in die Natur, denn: Grombühl grenzt direkt an die Weinberge und wer einen kleinen Aufstieg auf sich nimmt, der gelangt in ein Umfeld aus ruhigen Weinreben, wo man auch noch einen exzellenten Blick auf die Stadt genießen kann.

Und apropos Wein – kennt Ihr eigentlich das Grombühler Weinfest? Zugegeben, mit den ganz großen in bester Lage, im Hofgarten oder am Marktplatz, kann es wohl nicht mithalten. Dafür ist das Grombühler Weinfest einfach authentisch, der Wein lecker und erschwinglich und ein verlängertes Wochenende wird der sonst etwas triste Wagnerplatz zu einem Treffpunkt für eingesessene Grombühler und junge Studenten. Organisator ist der TSV Grombühl, der nicht nur für Frankenwein und richtige fränkische Spezialitäten sorgt, sondern auch für die Unterhaltung am Abend mit Musikern.

Stadtteile im WüShop

Einen ganz besonderen Stadtplan gibt es bei uns im WüShop. Ob als Kunstdruck auf Fotopapier oder auf Leinwand – damit kehrt garantiert in jedes Zimmer Würzburg-Feeling ein. Das Kunstdruckmotiv gibt es für alle Fashion-Fans auch als hippenJutebutel – der perfekte Begleiter für den Alltag.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT