Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Margret Krick verstirbt im Alter von 89 Jahren

Würzburg trauert um Margret Krick

Würzburg trauert um eine ganz besondere Persönlichkeit. Wie am Donnerstag, den 07. April 2016, bekannt wurde, ist Margret Krick im Alter von 89 Jahren verstorben.

Laut Informationen der Main-Post wurde Margret Krick am 1. Dezember 1926 in Köln geboren. Während des 2. Weltkriegs kam sie zusammen mit Ihrer Mutter zu Verwandten nach Würzburg, wo sie zunächst für mehrere Unternehmen als Sekretärin tätig war. Zusammen mit ihrem Mann Robert Krick baute sie über viele Jahrzehnte das Familienunternehmen auf.

Außergewöhnliches soziales Engagement

Die Ehrenbürgerin der Stadt Würzburg engagierte sich zusammen mit ihrem Mann in außergewöhnlicher Weise im sozialen Bereich. So gründete das erfolgreiche Paar im Jahre 1992 die Robert- und Margret-Krick-Stiftung, welche sich unter anderem auf die Förderung der Jugend- und Altenhilfe und des öffentlichen Gesundheitswesens konzentrierte. Zahlreiche Projekte wurden von Margret und Robert Krick über die Jahre unterstützt. Dafür wurde das Unternehmerpaar vielfach ausgezeichnet, z.B. mit dem Bayerischen Verdienstorden, dem Ehrenbürgerrecht der Stadt, der Bayerischen Verfassungsmedaille in Gold und dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland, so die Main-Post.

Ab dem kommenden Montag, den 11. April 2016 um 9 Uhr liegt im Oberen Foyer des Würzburger Rathauses ein Kondolenzbuch aus. Am Freitag, den 15. April findet um 11.30 Uhr ein Requiem für Margret Krick im Neumünster statt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT