Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bahnreisender beißt Zugbegleiter in den Arm

Gegen Kontrolle gewehrt

WÜRZBURG. Ein 20-jähriger Bahnreisender hat sich gestern (4. April) in einem von Aschaffenburg nach Würzburg fahrenden ICE gegen die Fahrscheinkontrolle gewehrt und dabei einem Zugbegleiter der Deutschen Bahn in den Arm gebissen. Bundespolizisten führten den offenbar unter Drogen stehenden Mann aus dem Zug und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Weggerannt und auf den Boden geworfen

Am Montagnachmittag kontrollierte der Zugbegleiter eines ICE während der Fahrt von Aschaffenburg nach Würzburg die Fahrscheine der zugestiegenen Reisenden. Als er im Bordbistro einen 20-Jährigen bat sein Ticket zu vorzeigen, verlor dieser plötzlich die Beherrschung, rannte erst vor dem Bahnmitarbeiter weg, um sich anschließend auf den Boden zu werfen.

Als der Zugbeleiter dem am Boden liegenden helfen wollte aufzustehen, biss der in Aschaffenburg lebende Deutsche den Bahnmitarbeiter in den Unterarm. Dadurch erlitt der 29-jährige Zugbegleiter eine schmerzhafte, aber nicht blutende Wunde.

Nach diesem Vorfall erwarteten Beamte der Bundespolizei die Ankunft des ICE in Würzburg und führten dort den 20-Jährigen aus dem Zug. Dabei mussten die Bundespolizisten unmittelbaren Zwang anwenden, da der renitente Reisende den ICE nicht freiwillig verlassen wollte.

Erheblich unter Drogeneinfluss

Dem Augenschein nach stand der Mann unter erheblichen Drogeneinfluss und verhielt sich dementsprechend auffällig. Nachdem seine Personalien in der Dienststelle festgestellt waren, wurde er deswegen in ein Würzburger Krankenhaus gebracht und dort behandelt.

Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen Körperverletzung gegen den Aschaffenburger. Der Bahnmitarbeiter setzte seinen Dienst fort, wollte sich jedoch nach Dienstschluss ebenso in ärztliche Behandlung begeben.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT